Welt im Tropfen - Wasser als Gedächtnis und Spiegel
 

Welt im Tropfen

Wasser als Gedächtnis und Spiegel - The memory of water

Was wäre, wenn...

  • das Wasser ein Gedächtnis hätte? Dann wüsste das Meer von der Quelle und die Quelle vom Meer?
  • das Wasser miteinander spräche, es eine Informationsübertragung im Wasser gäbe?
  • Gedankenformen abgebildet werden könnten?
  • das Wasser ein Spiegel wäre?

Welchen schwachen Feldwirkungen sind Astronauten ausgesetzt? Kann man die bisher nicht messbaren, schwachen Feldwirkungen, die auf den menschlichen Organismus wirken, nachweisen? Ausgehend von diesen Fragen fanden Prof. Dr. Bernd Helmut Kröplin (Leiter Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen, Universität Stuttgart) und sein Team ein sensibel auf unterschiedlichste Schwingungen reagierendes Element: das Wasser.

Seit mehr als fünfzehn Jahren forschen Prof. Dr. Bernd-Helmut Kröplin und sein Team in Stuttgart an diesem Thema. Die Aufnahmen unter dem Dunkelfeldmikroskop geben erstaunliche Einblicke in ein Medium, das uns tagtäglich umgibt und das wir zu kennen glauben. Doch Wasser ist nicht nur Lösungsmittel für Mineralien, Enzyme und Vitamine, sondern scheint auch Informationsträger innerhalb und zwischen den Zellen zu sein. Es "merkt" sich, was mit ihm passiert ist. Das ist für uns von Bedeutung, da der menschliche Körper aus bis zu 70% Wasser besteht. Ob man das Wasser Musik, Schwingungen, pflanzlichen oder mineralischen Einflüssen ausgesetzt hat, das zeigt sich an der Veränderung der getrockneten Wassertropfen unter dem Mikroskop. Unsere Forschung ist also eine phänomenologische Heransgehensweise und hat noch längst nicht alles entdeckt. Dies ist spannend und auch ein Grund, warum das Thema für Künstler so hochinteressant ist. Das hat Prof. Bernd Helmut Kröplin als Wissenschaftler dazu inspiriert, zusammen mit Künstlern die Ausstellung "Welt im Tropfen" zu initialisieren, die wissenschaftliche Erkenntnisse und künstlerisch-ambitionierte Ideen zum Thema zeigt. Seit der ersten Ausstellungsstation bei der Expo 2000 in Hannover haben sich die Ausstellung und die Forschung kontinuierlich weiterentwickelt und sind auch 2014 in ausgewählten Veranstaltungen präsent.

Tauchen Sie mit uns ein in die wunderbare "Welt im Tropfen" und erkunden Sie das Gedächnis des Wassers.

 
  • Termine / Vorträge

    Die Vortragshighlights 2014 sind da: von der Medizinischen Woche Baden-Baden bis zum Wasserkongress in Lindau. Hier gibt es den ersten Überblick.

  • Buch

    Das Buch "Welt im Tropfen" gibt es auch in englischer und spanischer Übersetzung. mehr erfahren

  • Ausstellung - Impressionen

    Die Ausstellung "Welt im Tropfen" wird 2014 u.a. beim NaturVision Filmfest und im Museum Haus Löwenberg zu Gast sein. mehr erfahren

  • Forschung

    Mobilfunkstrahlung wirkt nicht nur auf den Menschen, sondern auch auf Pflanzen. Am Versuch "Salat hört Handy" kann man die die Einwirkungen phänomenologisch an der Veränderung der Tropfenstruktur nachvollziehen. mehr erfahren